Newsletter   Testberichte   Ressourcen   Online-Tools   Archiv   Support
Partner werden   Gastautor werden   Werbung schalten

Werbung


hiebermedia Socialbuttons – Social Sharing Plugin für WordPress


Werbung

Das “hiebermedia Socialbuttons” – Social Sharing Plugin für WordPress ermöglicht Ihnen am Ende von Artikeln Sharing-Buttons für Facebook, Twitter, Google Plus und Xing anzuzeigen, damit Ihre Besucher Inhalte bei den jeweiligen Sozialen Netzwerken mit anderen Menschen teilen können. Dadurch verteilen Ihre Leser Ihre Inhalte eigenständig im Internet und Ihre Website / Blog erreicht eine höhere Reichweite.

Hintergrund

Es gibt eine ganze Reihe an Sharing Plugins draussen im WordPress-Dschungel und zudem bieten die Sozialen Netzwerke auch selbst Buttons an die man in die Website einbinden kann. Warum also noch so ein Plugin?

Das Hauptproblem bei den offiziellen Buttons der Sozialen Netzwerke ist das Thema Datenschutz. Niemand weiß genau welche Daten erhoben werden. Datenschützer vermuten allerdings, dass Soziale Netzwerke durch die von diesen zur Verfügung gestellten Buttons erhebliche Daten über User und das Surfverhalten sammeln.

Die Diskussion darüber ist im deutschen Raum sehr aktuell und viele Blogbetreiber haben die offiziellen Buttons schon entfernt und schränken dadurch die Verbreitung ihrer Webprojekte ein. Keine gute Lösung meiner Meinung nach. Glücklicherweise gibt es letztens viele Anleitungen wie man “sicherere” Buttons selbst basteln kann, was sich für Laien aber als sehr schwierig erweisen kann.

Aus diesem Grund habe ich dieses WordPress Plugin entwickelt, welches das Hauptproblem – nämlich die Datenerfassung bevor User auf die Buttons klicken – nicht ermöglicht. Erst mit einem Klick auf den Button wird man zu den jeweiligen Sozialen Netzwerken weitergeleitet. Ob das den Datenschützern reicht kann ich leider nicht beurteilen. Auf jeden Fall besser als die offiziellen Buttons.

Wie sieht das Plugin aus?

Das Sharing-Plugin fügt sich automatisch an das Ende von Artikeln ein. Keine weiteren Einstellungen sind notwendig. 

Interesse geweckt? Im folgenden zeige ich Ihnen in aller Kürze wie Sie das Plugin in Ihrem WordPress installieren.

Installation

  • Laden Sie den Ordner hm_socialbuttons in das Verzeichnis “/wp-content/plugins/”
  • Aktivieren Sie ‘hiebermedia Socialbuttons’ im WordPress-Backend unter “Plugins”
  • Fertig. Das Plugin fügt sich automatisch am Ende jedes Blogartikels ein. Keine weiteren Einstellungen notwendig.

Häufige Fragen (FAQ)

Bisher keine.

Changelog

1.0

  • Stabile Version für WordPress 3.3.1

1.1

  • Changed Google+ Button to new color
  • Added a Button for Linkedin
  • Customized the Button width and height

Fehlermeldungen, Erweiterungsideen und Verbesserungsvorschläge

Wenn Ihnen ein Fehler auffällt und etwas nicht ordnungsgemäßg funktioniert, dann schreiben Sie bitte ein Kommentar unter diesem Artikel. Für Erweiterungsideen und Verbesserungsvorschläge bin ich natürlich sehr offen und freue mich über jede Anregung die Sie mir geben können :)

Eines noch: Wenn Sie das Plugin testen möchten, dann können Sie das gerne unter diesem Artikel tun. Auf meinem Blog ist das Plugin überall am Ende von Blogartikeln eingebunden und steht Ihnen zum Testen zur Verfügung :)

Update: Aufgrund eines Hinweises haben wir das Plugin vorerst vom Netz genommen. Weitere Infos unten in den Kommentaren.


Werbung

4 Kommentare zu "hiebermedia Socialbuttons – Social Sharing Plugin für WordPress":

  1. Keyword-Recherche

    Bei der ganzen Debatte um den Datenschutz war ich auch schon seit längerem auf der Suche nach einem für Deutschland geeigneten Plugin dafür.Funktionieren diese Buttons nach dem heise-Prinzip?

  2. Mario Hieber

    Hallo! Nein diese Buttons unterscheiden sich vom “heise-Prinzip” ein wenig. Beim Konzept von heise werden die datenschutzrechtlich bedenklichen Buttons erst nach einer Bestätigung geladen – sprich eingeblendet. Bei meinen Buttons werden die offiziellen Buttons gar nicht geladen – die Buttons in meinem Plugin sind nur Links mit den entsprechenden Elementen (URL, Titel) die also bei einem Klick aufgerufen werden (wie oben im Artikel beschrieben).

    Das ist datenschutzrechtlich weniger bedenklich, weil Daten erst auf den Zielseiten erfasst werden und nicht auf der eigenen so wie das bei den offiziellen Buttons und der 2-Klick Variante von heise der Fall ist. Ob es den Datenschützern dann reicht bleibt abzuwarten.

  3. Stiehm

    Verstoßen die Buttons nicht gegen das Markenrecht von Facebook und Twitter. Meines Wissens hat Facebook die Verwendung des Namens Facebook verboten und Twitter eigene Buttons.

  4. Mario Hieber

    Hallo Herr Stiehm,

    das ist eine gute Frage. Ich habe das Plugin jetzt erstmal gleich vom Netz genommen. Tatsächlich hat sich bei den Richtlinien der Plattformen einiges getan seit ich mich das letzte mal damit beschäftigt habe… da muss man erstmal den Durchblick bewahren. Ich poste dann hier im Blog sobald ich mehr weiß.

    Vielen Dank auf jeden Fall für Ihren Hinweis!

    Liebe Grüße,
    Mario Hieber

    PS: Vielleicht können Sie (oder andere Leser) ja ein gutes Social Plugin empfehlen das alle Anforderungen abdeckt? (technisch und rechtlich)? Damit wäre sicher vielen geholfen.

Kommentar verfassen:

Kommentare per E-Mail abonnieren oder Abo ohne Kommentar.

© 2014 hiebermedia Internet Dienstleistungen - Impressum